Wind, Wellen, Matrosen & Pulp in der Galerie Brunnhofer

NEXTCOMIC-Festival 2017

Facebook
pulp

Wind, Wellen, Matrosen & Pulp in der Galerie Brunnhofer

Am Samstag schipperte Pulp über das schwarze Meer die Donau hinauf nach Linz in die Galerie Brunnhofer. Dort präsentieren M.S. Bastian und Isabelle L. passend zum Nextcomic-Thema „Donau“ Kunstwerke über/mit Bastians Figur Pulp und seinen Reisen mit Freunden.


Pulp ist eine Figur, die in den Werken Sebastians immer wieder vorkommt. Es ist eine kleine weise Figur mit großen Kulleraugen. Ein Tropfen der beim Urknall aus der Milchstraße auf die Erde gefallen ist, erzählt Gottfried Gusenbauer bei der Eröffnung, der auch die beiden Künstler beiwohnen. In der Ausstellung mit dem Namen Wind, Wellen und Matrosen bereist Pulp alle Meere auf verschiedenen Schiffen mit verschiedenen Freunden. Wer genau hinschaut erkennt bei den Mitreisenden auch verschiedene andere Figuren wie Mickey Maus oder Jim Knopf.

Dargestellt sind die Reisen auf Leinwand oder als sehr beeindruckende 3D-Bilder, bei denen die verschiedenen Objekte als Ebenen hintereinander angeordnet sind. Aber auch kleine Schiffe in Flaschen oder andere verzierte Objekte gehören zu der gelungen Ausstellung.

Die Vielfalt der Darstellung von Pulps Abenteuern scheint den beiden Künstlern besonders wichtig zu sein. Wie sie bei der Eröffnung erzählen bewegen sie sich gerne in Grenzen. Sie wollen nicht dass ihre Arbeiten als Comics oder Kunst oder kunstgewordene Comics wahrgenommen werden. Sie sehen sich als Weltenerschaffer, die sich um die Fusion verschiedener Medien bemühen. So machen sie auch neben den dort gezeigten Arbeiten und verwendeten Medien zum Beispiel Animationsfilme oder Bühnenbilder.

Wer Lust hat in Pulps Abenteuer einzutauchen und sich auf diese gelungenenen Grenzgänge und Fusionen einzulassen, kann dies nicht nur im Rahmen des Nextcomic-Festival,s sondern auch noch danach bis zum 10. Mai in der Galerie Brunnhofer machen.

Text/Foto: Valentin Huber // subtext.at