WIEDERERÖFFNUNG GUILLERMO MORDILLO

NEXTCOMIC-Festival

Facebook

WIEDERERÖFFNUNG GUILLERMO MORDILLO

AB HEUTE WIEDER GEÖFFNET!

nextcomic.international
GUILLERMO MORDILLO
Galerie Otto Buchinger, Inh. Pöhlmann
www.buchinger-austria.com

Ausstellungsdauer: bis 30. April

———————————————————————————-
„Nachdem Gott die Welt erschaffen hatte, schuf er Mann und Frau. Um das ganze vor dem Untergang zu bewahren, erfand er den Humor.“ Mordillo

Unter diesem Motto zeigt die Galerie Buchinger-Pöhlmann etwa 50 Fine Art prints des 2019 verstorbenen argentinischen Zeichners, Karikaturisten, Kinder- und Trickfilmillustrators. Darunter sind die letzten international verfügbaren 25 handsignierten Exemplare.
———————————————————————————-
Mordillo
Guillermo Mordillo official page erlangte Weltruhm mit seinen Figuren, die er immer mit einem humoristischen Augenzwinkern erschuf. Menschen und Tiere mit Knollennasen waren sein Markenzeichen. Das Rundliche zeigt sich auch bei den Planeten und Hügeln, auf denen seine Figuren sitzen, sowie bei den Herzen, die über den Liebespaaren schweben.

In den ersten Jahren als Künstler schlug er sich unter anderem als Zeichner für Glückwunschkarten durch – was ihn frustrierte. „Der glücklichste Tag in meinem beruflichen Leben war der Tag, als in meinen Job verlor“, sagte er einmal.
Von 1960 bis 1962 arbeitete er als Zeichner für die „Paramount Cartoon Studios“ in New York. Anschließend ging er nach Paris, wo er seine unverkennbaren Figuren entwickelte, die unter anderem in „Paris Match“ und dem „Stern“ erschienen. 1972 begann er eine Zusammenarbeit mit dem „Heye Verlag“, für den er Puzzles und Kalender entwickelte. Mordillos Cartoons erschienen weltweit in bedeutenden Zeitungen und Zeitschriften, für seine Arbeiten wurde er vielfach mit wichtigen internationalen Preisen ausgezeichnet, zuletzt 2014 in Venedig mit dem renommierten „Pulcinella Award“. Bis zuletzt arbeitete Mordillo an einem animierten 3D-Kinofilm für die ganze Familie.
www.mordillo.com
———————————————————————————-