Mischwald, Tito, Musik: Das war der Freitagabend am Nextcomic

NEXTCOMIC-Festival 2017

Facebook
Kapu

Mischwald, Tito, Musik: Das war der Freitagabend am Nextcomic

Am Freitagabend galt es beim Nextcomic, zuerst das Salzamt und dann die Kapu aufzusuchen. Neben Ausstellungen standen auch eine Filmvorführung und Musik auf dem Programm.

Lili Gärtner und Christina Gransow stellten im Salzamt ihre Ausstellung “Mischwald” vor. Gezeigt werden die ersten Werke des Mischwald-Verlages, den die beiden 2013 selbst gegründet haben – außerdem Originalzeichnungen und weitere Printprodukte. Die Ausstellung kann noch bis zum 16. Mai 2014 besucht werden.

Danach ging es ab 20 Uhr in der Kapu weiter. Dort stellte der schwedische Zeichner und Animationsfilmer Max Andersson einige seiner Comics und Zeichnungen aus. Außerdem gab es Comics vom Linzer Verlag Hirnplatzt und von Andy Leuenberger aus Berlin zu sehen – und in Heftform auch zu kaufen. Hirnplatzt hatte in einem Nebenraum ein sehr stimmungsvolles “Dorf of Gore”, übersät mit Comics, kreiert. Später wurde der Film “Tito on Ice” von Max Andersson gezeigt: eine absurde, stimmungsvolle und komische Mischung aus Dokumentar- und Animationsfilm, die eine Reise ins frühere Jugoslawien zeigt – mit dem mumifizierten Tito auf dem Rücksitz.
Zu späterer Stunde gab es noch eine musikalische Performance von dasfleischisztsuesz, die ziemlich schräg ausfiel und sich auch von kleineren technischen Problemen nicht beirren ließ. Danach legte DJ Matsuhita auf.

Text: Michael Straub // subtext.at
Fotos: Michael Straub, Christoph Thorwartl // subtext.at