Infos 2021

NEXTCOMIC-Festival

Facebook

Infos 2021

28.4.2021

ABSAGE DER AUSSTELLUNG IN STEYR
Die Ausstellung im KV Röda in Steyr von Stay Gold Grafix wurde leider auch gesundheitlichen Gründen abgesagt.


PRESSEKONFERENZ

Eine Pressekonferenz findet 2021 nicht statt.

Am Mi. 28. April von 10-16 Uhr  können Einzeltermine mit Gottfried Gusenbauer (nextcomic Programmbeirat und Direktor des Karikaturmuseum Krems) und Katharina Acht (nextcomic Kuratorin) im OÖ Kulturquartier in Linz vereinbart werde.

Folgende Artists sind bei den Terminen anwesend:
Leopold Maurer
Chiny Udeani
Lukas Jüliger

Terminvereinbarung: art@katharinaacht.at


Alle Infos + Texte + Bilder zum nextcomic-Festival 2021: auf dieser Seite weiter unten!


NEXTCOMIC 2021
„next family“

30. April bis 8. Mai 2021


NEXT FAMILY
Das Model Familie wird vielfältiger. Neben der traditionellen Form sind alleinerziehende Eltern, Patchworkfamilien und Regenbogenfamilien Ausdruck neuer gesellschaftlicher Zusammenschlüsse.
Der Begriff „Familie“ wird neu definiert und kann um die „Freundesfamilie“ oder um Menschen, die sich gegenseitig unterstützen, erweitert werden. Auch Haustiere werden oft als Familienmitglieder gezählt – in Comics ist es durchaus üblich mit „andersartigen Wesen“ zusammen zu leben.
Die Familie als soziale Gruppe, die miteinander lebt und sich Sicherheit gibt, war noch nie so bunt wie heute.

2020 verändert ein unerwartetes Event, eine Pandemie, die Beziehungen weltweit. Die Corona-Maßnahmen brachten soziale Einschränkungen und wir wurden aufgefordert, uns für wenige Kontakte zu entscheiden – wem wollen wir räumlich nah sein, wem dürfen wir nah sein?
Unser soziales Netzwerk wurde physisch eingeschränkt und digital erweitert.
Was sind die sozialen Folgewirkungen der Pandemie? Wird uns diese Zeit nachhaltig verändern?

nextcomic präsentiert Comics, Cartoons, Mangas und Illustrationen zu den unterschiedlichen Vorstellungen und Ideen der „next family“ im Jahr 2021.

2021 gibt es 29 Comics, Graphic Novels, Kinderbücher, Illustrationen und Kunstprojekte sowohl in den Ausstellungen als auch online zu entdecken. Das zweitägige Comic-Symposium fand im März online statt.

FESTIVALZENTRUM
Im Festivalzentrum, dem OÖ Kulturquartier, erstrecken sich nationale und internationale Comic-Positionen über drei Stockwerke. 2021 gibt es 22 unterschiedliche Ausstellungen von über 70 Artists zu sehen. Das Festivalsujet stammt von der deutschen Zeichnerin Stephanie Wunderlich, die auch mit einer Ausstellung vertreten ist.
Im OÖ Kulturquartier sind Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen, darunter die „MOFF.“ Ausstellung von Gerhard Haderer, Lukas Jüligers Graphic Novel „Unfollow“ über den Klimawandel, die Präsentation aller bisher erschienen Hefte von Tisch 14 als auch das 2021 beim Österreichischen Kinder- und Jugendbuch ausgezeichnete Buch „Die grauen Riesen“ von Raffaela Schöbitz.
Der Wiener Buchhändler Pictopia wird ebenfalls vor Ort sein und die Comic-Fans mit Lesestoff für zuhause versorgen.

LINZ & STEYR
Ausstellungsorte in ganz Linz und Steyr sind ebenfalls Teil des Festivalprogramms.
2021 gibt es 8 weitere Ausstellungsorte. Im Atelierhaus Salzamt waren Potato Publishing zu Gast. Sie richten im Atelierhaus von Mitte Februar bis Mitte April eine offene Risographie-Druckwerkstatt ein, die am Wochenende für Besucher geöffnet war und deren Ergebnisse nun am Linzer Innovationshauptplatz zu sehen sind. Im Ars Electronica Center ist wieder eine interaktive Ausstellung der Meisterklasse für Kommunikationsdesign (MKD) zu entdecken. Im Stifterhaus wird Leopold Maurers Comic Version von William Shakespeares „The Tempest“ präsentiert.
In Steyr, im Röda, öffnet die Ausstellung des Gestalters und Illustrators Stay Gold Grafix.

CORONA 2021
Um das Festival während der Pandemie sicher durchführen zu können, bitten wir die Besucher der Ausstellungen und Events sich an die aktuell geltenden Hygienevorschriften zu halten. Sofern Events stattfinden können, werden diese kurzfristig auf der Webseite und auf Facebook angekündigt.
Alle Ausstellungsbeiträge, als auch Interviews mit den Artists befinden sich auf der Webseite und können online nachgelesen werden.
www.nextcomic.org

ONLINE -COMIC-SYMPOSIUM // Fr. 19. + Sa. 20. März 2021
Beim zweitägigen Online-Comic-Symposium der Kunstuniversität Linz sind nationale und internationale Comicwissenschafter und -wissenschafterinnen, Zeichner und Zeichnerinnen zu Vorträgen und Talks geladen.
Das Symposium beleuchtet die vielfältigen Perspektiven auf zeitgenössische und historische Familienkonzepte, untersucht futuristische und fantastische Familienvisionen, bei denen auch speziesübergreifende Konstellationen ausgelotet werden.
Das Online-Comic-Symposium wird von einer Publikation begleitet.
Programm als pdf

 

Festival-Sujet 2021: Illustration von Stephanie Wunderlich

Download Programmheft 2021 >

Download Flyer/Kurzinfo 2021 >

Download Festival Plakat 2021 >


nextcomic – Österreichs einzigartiges Comicfestival – lädt auch 2021 zu einer Entdeckungsreise durch gezeichnete Welten ein. Fans der grafischen Künste können Comics, Graphic Novels, Kinder- und Kunstcomics als auch Artverwandtes wie Graffiti, Illustration, Cartoons oder Animationsfilme entdecken. Vom 30. April bis 8. Mai 2021 wird im OÖ Kulturquartier, sowie in den Partner-Institutionen in Linz und Steyr sequenzielle und grafische Kunst präsentiert.

nextcomic ist bereits das dreizehnte Mal Schauplatz für Comic-Kunst und grafische Literatur.
Seit Beginn positioniert sich das Festival an der Schnittstelle von satirischer Zeichnung, Film, Fotografie, Literatur und Musik. Der Comic-Begriff wird erweitert, wodurch Einflüsse und Querverbindungen sichtbar werden. Das breite Spektrum der Comics wird im Kontext der zeitgenössischer Kunst vereint und dem Publikum auf unterschiedlichste Weise vorgestellt.

nextcomic-Festival – Comics for all. All for Comics.


Follow us!
www.facebook.com/nextcomicfestival
www.instagram.com/nextcomicfestival
www.nextcomic.org


Artists & Leseproben >

Infos Symposium >


DOWNLOADBEREICH

Tisch 14 „Tabula Rasa 3″

Infos > 

Download >

Credit: Tisch 14, Cover: Heinz Wolf

 


 

Gerhard Haderer „MOFF.“

Infos >

Download >

Credit: Gerhard Haderer, Scherz & Schund Fabrik

 


 

Teer

Infos >

Download >

Credit: Teer


 

Mikael Ross „Goldjunge“

Infos >

Download >

Credit: Mikael Ross // avant-verlag


 

Nando von Arb

Infos >

Download > 

Download >

Credit: Nando von Arb // Verlag bbb Edition Moderne


 

 

Stephanie Wunderlich „Töchter“

Infos >

Download >

Credit: Stephanie Wunderlich

 


Stephanie Wunderlich

Infos >

Download >

Credit: Stephanie Wunderlich


 

 

Raffaela Schöblitz „Die grauen Riesen“

Infos >

Download >

Credit: Raffaela Schöbitz // Luftschacht Verlag


 

Regina Hofer & Leopold Maurer „Insekten“

Infos >

Download >

Credit: Regina Hofer & Leopold Maurer // Luftschacht Verlag


 

Regina Schrattmaier „Manga-Illustrationen“

Infos >

Download >

Credit: Regina Schrattmaier


 

Lukas Jüliger „Unfollow“

Infos >

Download >

Credit: Lukas Jüliger // Reprodukt


 

Leopold Maurer

Infos >

Download >

Download >

Credit: Leopold Maurer // Luftschacht Verlag


 

ONLINE -COMIC-SYMPOSIUM // Fr. 19. + Sa. 20. März 2021

Beim zweitägigen Online-Comic-Symposium der Kunstuniversität Linz sind nationale und internationale Comicwissenschafter und -wissenschafterinnen, Zeichner und Zeichnerinnen zu Vorträgen und Talks geladen.
Das Symposium beleuchtet die vielfältigen Perspektiven auf zeitgenössische und historische Familienkonzepte, untersucht futuristische und fantastische Familienvisionen, bei denen auch speziesübergreifende Konstellationen ausgelotet werden.
Das Online-Comic-Symposium wird von einer Publikation begleitet.
Anmeldung und Link zum Symposium
barbara-margarethe.eggert@ufg.at

 

Eine Familie, wie sie im Buche steht?“: Comics helfen Linz und New York bei Stereotypen-Forschung

Österreichisch-amerikanische Forschung zu gesellschaftlichen Stereotypen: „family 2.0“ steht im Fokus eines Projektes der Kunstuniversität Linz und der New Yorker Fordham University in Kooperation mit dem Festival „nextcomic“.

COIL – kurz für Collaborative Online International Learning – brachte den Ball und damit die Zusammenarbeit zwischen der Landeshauptstadt und dem Big Apple ins Rollen. Comic-Expertin und -Autorin Barbara „Eggy“ Eggert vom Institut für Kunst und Bildung der Kunstuni konnte im Zuge des Programms ihre ehemalige Kollegin Susanne Hafner gewinnen, die in den USA forscht und lehrt.

Enten-Onkel und Patchwork-Mumins
Eggerts und Hafners Student*innen beschäftigen sich nun mit Familienbildern u.a. bei Donald Duck. Disneys Erpel ist bekanntermaßen alleinerziehender Onkel seiner Neffen Tick, Trick und Track. Die finnisch-schwedische Künstlerin Tove Jansson ging in den 1940er-Jahren noch weiter: Bei den Nilpferd-ähnlichen „Mumins“ gehören auch andere Wesen ganz selbstverständlich zur Patchwork-Gemeinschaft – wie etwa Schnüferl, eine Mischung aus Erdferkel und Känguru.
In einem nächsten Schritt interviewen die Studierenden internationale Zeichner*innen zum Thema Familie in Bildergeschichten.

„Comics bieten nicht nur vielfältige Perspektiven auf tradierte Rollenbilder und Klischees, sie entwerfen mitunter auch futuristische und fantastische Visionen zum familiären Zusammenleben“, erklärt Eggert. Am 19. und 20. März widmet sich auch das Online-Symposium „Eine Familie, wie sie im Buche steht?“ dem Thema. Es ist ein erster Vorbote für das heurige „nextcomic“-Festival in Linz, in dessen Fokus von 30. April bis 8. Mai die „next family“ steht.

Infos Symposium >

Ausstellung und Publikation
Wer von bunten Bildern und Sprechblasen danach noch nicht genug hat, ist von 6. bis 14. Mai im Unieigenen Ausstellungsraum splace am Linzer Hauptplatz bestens aufgehoben: „Jetzt auch als Familienpackung: Von der Rolle…“ versammelt künstlerische Positionen Studierender aus Eggerts Lehrveranstaltungen. Die Schau ist bei freiem Eintritt zu sehen.
Und: Die Forschung der Kunstuniversität Linz zu Comics und Familie mündet in eine eigene Publikation.

Bildmaterial:
Verwendung der Bilder im Rahmen der Berichterstattung über das Forschungsprojekt unter Angabe des jeweiligen Credits honorarfrei möglich.

Screenshot: Linz und New York online vernetzt; © Kunstuniversität Linz
Cover: „Mumins / Die gesammelten Comic-Strips von Tove Jansson“ (Band 1), erschienen bei Reprodukt; © Tove Jansson/Reprodukt

 

Download >

 

 

 

 

 

 

 

Download > 

 

Kontakt für Rückfragen
Tobias Prietzel
Pressesprecher
Kommunikation_PR_Veranstaltungen
Kunstuniversität Linz
+43 732 78 98 2287
+43 676 84 7898 2287

 

 

 

 

 


 

ARTISTS 2021

nextcomic.international
Nando von Arb // Drei Väter  // KQ, Linz
DH5 // holy next family // DH5, Linz
Bettina Egger // Un voyage en Transsibérien  // KQ, Linz
Michels Mabel & Gaet ́s // The Beatles  // KQ, Linz
Lukas Jüliger // Unfollow  // KQ, Linz
Selected by Andreas Kump // Ballglück – Fußball im Comic  // KQ, Linz
Potato Publishing // Salzamt, Linz
Mikael Ross // Goldjunge  // KQ, Linz
Stephanie Wunderlich // Töchter  // KQ, Linz

nextcomic.austria
Stay Gold Grafix // Illustration // Röda, Steyr
Gerhard Haderer // MOFF.  // KQ, Linz
Regina Hofer und Leopold Maurer // Insekten  // KQ, Linz
Anna Kohlweis // House Apparitions  // KQ, Linz
Anna Kohlweis // Inside Familiar I-IV / Mothering Myself I-IV  // KQ, Linz
Lohnzeichnergilde OÖ // family 2.0  // KQ, Linz
Leopold Maurer // Der Sturm // Stifterhaus, Linz
Renate Mowlam // Off the Blob  // KQ, Linz
Regina Schrattmaier // Manga-Illustrationen  // KQ, Linz
Tisch14 // Tabula Rasa 3  // KQ, Linz
Nana Tylo  // KQ, Linz
Chiny Udeani // Damit du mich besser hören kannst  // KQ, Linz

4kids
ÖAW // Wissenschaftscomics  // KQ, Linz
Ursula Poznanski // Die allerbeste Prinzessin // Grottenbahn, Linz
Raffaela Schöbitz // Die grauen Riesen  // KQ, Linz

nextcomic.art
Katharina Karner & Teer // No dreams allowed // Galerie Brunnhofer, Linz
Die Kunstschaffenden // We are family  // KQ, Linz
Birgit Zinner // Lipsis und Limnis  // KQ, Linz

next.nextcomic
Kunstuniversität Linz // Von der Rolle … // splace, Linz
MKD // Felix sieht Familie // Ars Electronica Center, Linz


NEXTCOMIC LOCATIONS 2021

OÖ Kulturquartier
Das Festivalzentrum ist wieder das OÖ Kulturquartier im Herzen von Linz.
Hier werden auf drei Stockwerken 22 Artists, Gruppen und Projekte vorgestellt.

Der Wiener Buchhändler Pictopia wird ebenfalls vor Ort sein und die Comic-Fans mit Lesestoff für zuhause versorgen.

Linz & Steyr
nextcomic-Partner 2021 sind:
Kunstuniversität Linz
Ars Electronica Center
Atelierhaus Salzamt
Grottenbahn
Literaturcafe im Stifterhaus
Galerie Brunnhofer
DH5
splace
Röda Steyr


Die 13. Ausgabe findet nun vom 30. April bis 8. Mai 2021 statt.

Das nextcomic-Festival 2021 wird angesichts der Pandemie nicht wie geplant vom 18. bis 27. März 2021 stattfinden. Stattdessen wird die 13. Ausgabe auf 30. April bis 8. Mai 2021 verschoben. Für den neuen Festivalzeitraum sind Ausstellungen als auch Online-Programmpunkte geplant.

In der Hoffnung, dass sich die Situation entspannt und Ausstellungsbesuche mit den coronabedingten Sicherheitsvorkehrungen möglich sind wurde das Festival auf Anfang Mai verschoben. Einige Programmpunkte werden in den digitalen Raum ausweichen, trotzdem braucht es ein Festivalzentrum und reale Orte sowie Ausstellungsflächen. Ein Besuch der Ausstellungen kann zu dem späteren Zeitpunkt besser gewährleistet werden.

2021 stellt das nextcomic-Festival wieder vor Herausforderungen. Lockdown oder nicht – wir wissen es nicht.

Um den nextcomic-Fans einen garantierten Comic-Genuss zu ermöglichen werden die Ausstellungen im OÖ Kulturquartier wie auch in den Außenstellen in Linz und Steyr geplant. Außerdem sind erstmals alle Artists mit Leseproben ihrer Bücher und Projekte auf der Webseite vertreten.

Wir freuen uns auf das Festival mit dem Thema „next family“.