ComiX4 – Comics for Equality

NEXTCOMIC-Festival 2017

Facebook
ComixEquality_Cover

ComiX4 – Comics for Equality

Nach der Eröffnung am Freitag im Kulturquartier und im AEC wurde heute Nachmittag auch die Ausstellung im Wissensturm vorgestellt. ComiX4 = Comics for Equality heißt sie und zeigt Comics von Migranten über Themen wie Stereotypen, Rassismus und Migration.

Bei einer kurzen Einführung durch den Leiter des Wissensturms wurde mit den beiden Organisatoren von ComiX4 das Projekt vorgestellt. Denn bei ComiX4 handelt es sich nicht nur um eine Ausstellung, sondern viel mehr um ein grenzenüberschreitendes Projekt, bei dem es um den Wunsch einer europäischen Gesellschaft geht, die sich gegenseitig, aber auch andere Länder und Kulturen schätzt. Geführt wird das Projekt von verschiedenen Menschenrechtsorganisationen aus verschiedenen Ländern, wie Italien, Estland und Rumänien.

Die Ausstellung selber ist in 3 Kategorien geteilt: Der Kampf gegen Rassismus, Migrationsgeschichten und Stereotype. Dabei präsentieren verschiedene Artists meist ihre eigenen Geschichten oder die von Bekannten und Verwandten. Durch die verschiedenen Migrationshintergründe der jeweiligen Künstler setzt sich jeder Comic mit ganz eigenen Problemen in den oben genannten Kategorien auseinander.
So vielseitig wie sich die Themen präsentieren, präsentieren sich auch die verschiedenen Zeichenstile und Erzählstrukturen. So ließt man auf den 2-6 Seiten langen Comics teilweise düstere realistisch gezeichnete Abschiebungsgeschichten, dann aber auch wieder lustige Geschichten mit kleinen hämischen Seitenhieben über Stereotypen, und wie diese als Ausrede verwendet werden.

Diese Ausstellung zeigt einmal mehr, dass Comics nicht nur für Kinder sind. Genau wie jedes andere Medium kann ein Comic auch sozialkritische Themen behandeln und dabei ein vielseitiges Sprachrohr für Probleme und Missstände sein. Die Ausstellung ist ab heute einen Monat lang im  Wissensturm zu sehen und auch nicht Comicbegeisterten zu empfehlen!

Text: Valentin Huber / subtext.at