Annette Köhn

NEXTCOMIC-Festival

Facebook

Annette Köhn

nextcomic.neuerscheinung
Comic @ LINZ, OÖ Kulturquartier


EG // OÖ Kulturquartier // nextcomic-Corner
11. – 19. März // Mo-So 10-19 Uhr


 

Annette Köhn

geboren 1976 in Erlangen

1996 – 1999
Studium Visuelle Kommunikation, Fachhochschule Nürnberg

1999
Studium Kommunikationsdesign, Kunsthochschule Berlin-Weissensee

2005
Diplom
Seither freiberufliche Selbstständigkeit als Illustratorin, Grafik- und Webdesignerin
www.grafiktube.de

2006
Gründung des Gemeinschaftsatelier „Musenstube“ in Berlin-Neukölln
www.musenstube.de

2011
Gründung des Jaja Verlags
www.jajaverlag.com

seit 2013
Mitorganisatorin der jährlichen Comicinvasion Berlin


Jaja Verlag

Der Jaja Verlag wurde im Herbst 2011 von Kommunikationsdesignerin und Comiczeichnerin Annette Köhn gegründet. Hauptsächlich bringt er Comics und Graphic Novels raus. Im Verlagsprogramm haben aber auch Sachbücher, Kochbücher und Kinderbücher Platz und alljährlich bringt Jaja Wandkalender und Taschenkalender heraus.
Inzwischen hat sich Jaja ziemlich gemausert, blickt auf über 200 Veröffentlichungen zurück.

www.jajaverlag.com

 

Verlagswesen
von Annette Köhn

Hardcover, Leineneinband
22 x 28 cm
132 Seiten in Farbe
ISBN 978-3-948904-23-4
23,00 €

 

Verlagswesen

Das Jubiläumsjahr 2021 hatte Jaja-Verlegerin Annette Köhn zum Anlass genommen, eine autobiographische Graphic Novel über das Verlagswesen des Jaja Verlags zu verfassen.

Anhand eines Tages im Februar 2020 erzählt Annettes Alter Ego, wie alles so beim Jaja Verlag läuft. Es ist „schnöder“ Verlagsalltag mit Buchhaltung, Kundenbetreuung, Onlineshopbetreuung und Mails-Lesen, gewürzt mit den angenehmeren Aktivitäten in der Ateliergemeinschaft Musenstube, wie Kaffeetrinken, Tanzen, Besuch bekommen und dem Schmieden kreativer Pläne.

So offenbart sich das Wesen des Verlags in Stimmung und Funktionalität und der Arbeitsalltag ist alles andere als trist. Dafür sorgen auch die praktisch veranlagte Praktikantin Loui, die Atelierkollegen alias Musen und der flauschigste Hund der Welt.

Tja, aber was tragen eigentlich die kleinen drolligen Verlagswesen bei, die nur von Annette gesehen und gehört werden und eventuell gar nicht wirklich existieren? Sind das die inneren Stimmen, die Annette unterstützen oder mit ihrer Nörgelei in den Wahnsinn treiben wollen? Diese Frage kann nur die Graphic Novel selbst beantworten.

 

Foto: Heike Dietz